Hier lesen Sie gute Nachrichten

Neues über kombiBUS & Co.

Kontakt

kombiBUS Gruppe
c/o Interlink GmbH
Bernburger Straße 27
D-10963 Berlin

Linienverkehr: Mit neuen Aufgaben auf Zukunftskurs

27. Oktober 2014

Erster kombiBUS in Thüringen am Start

Die KomBus GmbH, das Busverkehrsunternehmen im Saale-Orla-Kreis, will ihre Fahrzeuge besser auslasten und gleichzeitig die regionale Versorgung mit Waren und Lebensmitteln unterstützen. Deshalb wird sie künftig neben Personen auch Güter befördern. Nach Brandenburg ist Thüringen deshalb das zweite Bundesland, in dem das kombiBUS-Prinzip umgesetzt wird. mehr

Brandenburger Landesregierung nimmt kombiBUS in Koalitionsvertrag auf

13. Oktober 2014

Leitfaden zur Übertragung des kombiBUS, erstellte von der kombiBUS Gruppe (Illustration: kombiBUS Gruppe)Der am Wochenende zwischen den neuen Brandenburger Regierungspartnern SPD und Die Linke vereinbarte Koalitionsvertrag enthält einen ganzen Passus zum kombiBUS. Auf Seite 45 heißt es: mehr

Jetzt den kombiBUS zum Publikumssieger wählen

8. Oktober 2014

„Deutschland – Land der Ideen“ und die Deutsche Bank suchten 100 Innovationen, die die Zukunftsperspektiven ländlicher Regionen stärken: Innovationen querfeldein – Ländliche Räume neu gedacht. Gefragt waren gute Ideen und Projekte aus allen Regionen Deutschlands, die eine Plattform verdienen, auf der sie wahrgenommen werden. Denn diese Ideen sollen nationalen und internationalen Vorbildcharakter haben und als Inspiration für andere dienen. mehr

Woidke gratuliert „Ausgezeichneten Orten im Land der Ideen“

3. Juli 2014

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat den erfolgreichen brandenburgischen Teilnehmern am diesjährigen Wettbewerb der deutschen Imagekampagne „Land der Ideen“ gratuliert. Der Ministerpräsident äußerte sich am Donnerstag insbesondere erfreut, dass unter dem Motto „Innovationen querfeldein – Ländliche Räume neu gedacht“ gerade solche Brandenburger Projekte als „Ausgezeichnete Orte“ gewürdigt wurden, die mit Engagement und Initiative vor Ort Lösungen für die demografischen Herausforderungen erarbeiteten. mehr

Gemeinsamer Leitfaden „Aktiv und Mobil“ erschienen

9. Mai 2014

Potsdam – Die Ministerien für Infrastruktur und Landwirtschaft sowie für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie Brandenburg haben gemeinsam mit den Landkreisen Oder-Spree und Uckermark das Projekt „Aktiv und mobil – für ein selbstbestimmtes Leben im Alter“ durchgeführt. Der vorliegende Leitfaden ist in enger Zusammenarbeit mit den Seniorinnen und Senioren als Experten in eigener Sache entstanden und steht ab sofort im Internet zur Verfügung und liegt in Kürze auch gedruckt vor. mehr

Regionale Köstlichkeiten auf Hauptstadt-Kurs

20. Januar 2014

Im Bus nach Berlin: Der kombiBUS sammelt und bündelt die regionalen Leckereien, damit sie anschließend von GECKO in die Hauptstadt verfrachtet werden können. (Foto: UVG)Eine strategische Partnerschaft zwischen der Uckermärkischen Verkehrsgesellschaft und der GEKO Uckermärkischen Fruchthandels GmbH erschließt den Absatzmarkt Berlin auch für Kleinsterzeuger. Über die Kombination von Transporten in Linienbus und Kühlfahrzeugen entsteht ein neues logistisches Netzwerk, das der Wirtschaft im Landkreis Uckermark neuen Schub verleihen kann. mehr

Ausgezeichnet: Delikatessen erreichen den Gast per Linienbus

17. Januar 2014

Ausgezeichnet: Der uckermärkische Landrat Schulze (2.v.l.), UVG-Geschäftsführer Boehme und Q-Regio-Geschäftsführer Pieter Wolters (beide Mitte) sowie Verkehrsplaner Constantin Pitzen (rechts, kombiBUS Gruppe) nehmen den den pro agro Marketingpreis 2014 entgegen. (Foto: Interlink/ Fahrplangesellschaft)In der Kategorie ›Landtourismus‹ erhält der Vertrieb regionaler Produkte aus der Uckermark mithilfe des kombiBUS den diesjährigen pro agro Marketingpreis 2014. Der Verband zur Förderung des ländlichen Raumes würdigt die Einbindung vor Ort hergestellter Nahrungs- und Genussmittel in die touristische Wertschöpfungskette. mehr

kombiBUS als öffentlich-private Kooperation ausgezeichnet

17. Oktober 2013

Verleihung des Innovationspreis Public Private Partnership in Berlin (Foto: raumkom)Berlin. Im Rahmen des 8. ÖPP-Bundeskongresses wurde das Projekt kombiBUS am Abend mit dem Innovationspreis Public Private Partnership ausgezeichnet. Staatssekretär Werner Gatzer, Bundesfinanzministerium, überreichte den Sonderpreis Verkehr an das Team, vertreten durch Lars Boehme, Geschäftsführer der Uckermärkischen Verkehrsgesellschaft, sowie Anja Sylvester und Dr. Christian Muschwitz von den beratenden Büros. mehr

Österreich prämiert kombiBUS

25. September 2013

Die kombiBUS-Projektpartner gemeinsam mit VCÖ-Geschäftsführer Dr. Willi Nowak (rechts)Mit dem VCÖ-Mobilitätspreis in der Kategorie ›Internationale Projekte‹ wurde in diesem Jahr die Uckermärkische Verkehrsgesellschaft (UVG) für ihren kombiBUS ausgezeichnet. Der Verkehrsclub Österreich hatte den Preis zum Thema ›mobilität und transport 2025+‹ ausgelobt. Seit September 2012 betreibt die UVG den kombiBUS im Regelbetrieb und stellt unter Beweis, dass innovative Konzepte auch in Zeiten des demografischen Wandels den Öffentlichen Nahverkehr und die regionale Entwicklung stärken können. mehr

kombiBUS bringt den Einkauf in Bewegung

3. Juli 2013

Einkäufe mit dem Bus liefern lassen: Im Oder-Center in Schwedt (Oder) ist das seit Juli 2013 möglich. (Foto: UVG)Schwedt/ Oder. Ab heute können sich Kunden des Oder-Center in Schwedt ihr Einkäufe mit dem Bus nachhause transportieren lassen. Als erstes Busverkehrsunternehmen in ganz Deutschland bietet die Uckermärkische Verkehrsgesellschaft (UVG) durch eine Kooperation mit dem Center einen solchen Service an. mehr

kombiBUS in Fahrt

7. September 2012

Zwei Mitarbeiterinnen von Q-Regio beladen den KombiBUS (Foto: Interlink GmbH, Fahrplangesellschaft B&B, raumkom)Prenzlau/ Angermünde. Mit einem Festakt wurde heute der deutschlandweit erste KombiBUS offiziell auf Tour geschickt. Die Uckermärkische Verkehrsgesellschaft (UVG) wird als Busunternehmen künftig nicht nur Personen befördern, sondern auch den Transport von Gütern übernehmen. Der Busverkehr soll als mobile Versorgungsinfrastruktur einen zusätzlichen Beitrag zur Daseinsvorsorge im ländlichen Raum leisten – und muss dafür nicht einmal neue Kapazitäten aufbauen: Haltestellen, freier Frachtraum in den Fahrzeugen und ein regelmäßiger Fahrplan sind ohnehin vorhanden. Das kommt nicht nur der Region, sondern auch den Fahrgästen zugute. Denn die neue Aufgabe hilft gleichzeitig, die Busverbindungen finanziell zu sichern und insbesondere auch außerhalb des Schülerverkehrs eine Bedienung zu ermöglichen. mehr

Startschuss für die Zukunft des ländlichen ÖPNV

4. September 2012

Der Busfahrer als Dienstleister: Der KombiBUS soll zur Daseinsvorsorge in ländlichen Regionen beitragenErstmalig in Deutschland nimmt ein KombiBUS Anfang September den Regelbetrieb auf. Die Uckermärkische Verkehrsgesellschaft (UVG) wird als Busunternehmen künftig nicht nur Personen befördern, sondern auch den Transport von Gütern übernehmen. Der Busverkehr soll als mobile Versorgungsinfrastruktur einen zusätzlichen Beitrag zur Daseinsvorsorge im ländlichen Raum leisten – und muss dafür nicht einmal neue Kapazitäten aufbauen: Haltestellen, freier Frachtraum in den Fahrzeugen und ein regelmäßiger Fahrplan sind ohnehin vorhanden. Das kommt nicht nur der Region, sondern auch den Fahrgästen zugute. Denn die neue Aufgabe hilft gleichzeitig, die Busverbindungen finanziell zu sichern und insbesondere auch außerhalb des Schülerverkehrs eine Bedienung zu ermöglichen. mehr

Mit Mobilität und Kreativität dem Wandel begegnen

2. November 2011

Dr. Christoph Bergner, der Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, informiert sich über das KombiBus-Konzept (Foto: raumkom)Seit Februar 2011 sind  im Rahmen des Modellvorhabens ›Daseinsvorsorge 2030 – innovativ und modern – eine Antwort auf den demografischen Wandel‹ des Beauftragen der Bundesregierung für die Neuen Bundesländer sechs Projekte unterwegs, die neue Konzepte für Daseinsvorsorge unter den Bedingungen einer abnehmenden und alternden Bevölkerung entwickeln: BioEnergiedorf, Partner_Stadt, KitaMobil, Aktivierungs- und Integrationszentrum, JugendMobil und KombiBus (Download Info-Broschüre, 5,7 MB). mehr

Webauftritt für den KombiBus

24. Oktober 2011

Für den KombiBus gibt es nun einen eigenen Webauftritt (Abbildung: raumkom)Die Antworten für morgen schon heute entwickeln – das tun viele Experten in ganz Deutschland und sogar Europa derzeit fieberhaft. Denn der demografische Wandel zeigt gravierende Auswirkungen, die sich auch zukünftig weiter verschärfen werden. Die sind so Länder und Grenzen und Alter übergreifend, dass sie immer die gesamte Gesellschaft betreffen. Damit trotzdem nicht jeder immer das Rad neu erfinden muss, hat der Beauftragte der Bundesregierung für die Neuen Bundesländer den Modellversuch ›Daseinsvorsorge 2030 – eine Antwort auf den demografischen Wandel‹ gestartet, in dessen Rahmen Erfolgsrezepte entwickelt werden sollen, die dann vielfach Anwendung finden. mehr

KombiBus rollt nach Berlin

10. September 2011

Der Beauftrage der Bundesregierung für die Neuen Bundesländer hat für den 2. November unter dem Titel ›Neue Wege gehen – Modellprojekte zur Sicherung der Daseinsvorsorge im demografischen Wandel‹ nach Berlin eingeladen, um dort die sechs Projekte im Rahmen des Modellversuchs ›Daseinsvorsorge 2030 – eine Antwort auf den demografischen Wandel‹ zu sichten und mit Erfahrungen aus europäischen Nachbarländern zu verknüpfen. mehr

Ministerpräsident Platzeck zeichnet KombiBus aus

11. August 2011

Mnisterpräsident Platzeck überreicht dem UVG-Geschäftsführer eine Demografie-Urkunde (Foto: UVG)Am 11. August hat Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck das Projekt KombiBus ausgezeichnet als Brandenburgs »Demografie-Beispiel des Monats August.« Er überreichte dem Geschäftsführer der Uckermärkischen Verkehrsgesellschaft, Lars Boehme, eine Urkunde und lobte die Konzeption, »die sich an den Bedürfnissen der Menschen in der Region orientiert. mehr